Home

Von Mäusen und Mäusen

Dienstag, Oktober 27th, 2009 | Author:

Heute unterhielt ich mich mit meiner Professorin über meine Bedenken wegen meines Studienganges. Sie sagte wörtlich: “Also ich habe auch lange mit meinem Gewissen gerungen ob man die Leute hier wirklich so in die Arbeitslosigkeit reinstudieren lassen kann.” Ich habe die Sache für mich gelöst und werde diesen Studiengang nicht weiterstudieren. Wie sie die Sache mit ihrem Gewissen gelöst hat sagte sie mir allerdings nicht.

Mein Chef ist Weinhändler. Er war bei der Marine, und kann Mäuse mit blossen Händen fangen.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Comments Feed: RSS 2.0
Category: Fast Wichtiges, Job, UNI (nteressant)

You can leave a response.

5 Responses

  1. 1
    Andi 

    Mir rinnen die Mäuse nur so durch die Finger :(

  2. 2
    sumse 

    na das ist doch mal nen Wort! Gewissen wird auch oft durch Geld gesteuert….

  3. 3
    admin 

    Versuch es doch mal mit Waldmäusen, sehr ängstliche Dinger die leicht erstarren. Oder du gehst bei meinem Chef in die Lehre ;-) Es kommen sicher auch wieder mäusesicherere Zeiten.

    Das ist wohl wahr. Vermutlich ist die Professorin froh, selbst einen Job zu haben, da muss man es ihr vielleicht verdenken. Selbst mit einer Promotion ist das ja im Bereich des Geisteswissenschaften so eine Sache…Ehrlich gesagt war ich während des Gesprächs froh nicht auf ihrem Stuhl sitzen zu müssen.

  4. 4
    Wortman 

    Welchen Studiengang hast denn abgebrochen?

  5. 5
    admin 

    Kunst- und Designwissenschaften… Die Angaben im Modulhandbuch klingen zwar nützlich, interessant und anwendungsnah, die Kurse an sich haben aber mit dem Modulhandbuch nichts zu tun und sind eher so VHS-Kunsttheoriekurse… Und werden kann man damit höchstens Mudeumsdirektor, vorausgesetzt man hat noch BWL dazu studiert.

Leave a Reply